Ihre Steuerberater in Weinheim und Viernheim
KANZLEI DR. MAY 

Wir wissen weiter

 

Wenn Sie etwas mit Leidenschaft tun, denken Sie nur an den Augenblick. Es macht schließlich Spaß!

Wofür auch immer Sie sich begeistern, Sie müssen vorausschauend handeln.

Genau wie wir. Für Sie und Ihre Zukunft. Sie profitieren von unserer Erfahrung und von unserer Leidenschaft für Steuern und alles, was damit zusammenhängt.

 


AKTUELLE INFOS FÜR SIE ZUM THEMA CORONA

Die vom Gesetzgeber ergriffenen Maßnahmen haben Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. Insbesondere Unternehmerinnen und Unternehmer sind vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Gerne unterstützen wir Sie in diesen schwierigen Zeiten.


Corona-Hilfen richtig bilanzieren (Stand: 29.09.2021)

Unternehmer, die in 2020 und 2021 Corona-Beihilfen erhalten haben, müssen diese als steuerpflichtige Betriebseinnahmen versteuern. Nach Auffassung des Instituts der Wirtschaftsprüfer sind staatliche Unterstützungsmaßnahmen erst dann bilanziell zu erfassen, wenn sie ausreichend konkretisiert sind. Letzteres ist zu dem Zeitpunkt der Fall, zu dem eine als verbindlich zu wertende Zusage vorliegt.

Es gibt keine Definition dafür, wann eine Zusage als verbindlich zu werten ist. Im Grunde kann jede positive Äußerung der Bewilligungsbehörde als solche angesehen werden, also etwa auch Zusagen vor Erlass des Bewilligungsbescheides.

Beispiel: Ein Unternehmer stellt in 2020 einen Antrag auf Corona-Hilfen. Der Bewilligungsbescheid wurde noch 2020 erlassen. Der Unternehmer muss die Corona-Hilfen in der Bilanz 2020 aktivieren. Erhält der Unternehmer den Bescheid oder eine in anderer Weise verbindliche Zusage hingegen erst 2021, sind die Leistungen in 2021 zu berücksichtigen.

Liegt bis zur Bilanzabschlusserstellung noch keine verbindlich zu wertende Zusage vor, wurden jedoch im laufenden Bilanzierungsjahr Teilvorauszahlungen geleistet, gilt grundsätzlich das "Realisierungsprinzip".

Gemäß der Auffassung des Bundesfinanzministeriums (BMF) können Unternehmer diese Hilfen bilanzrechtlich dem Jahr 2020 zuordnen. Nach Auffassung des BMF reicht es für die Bilanzierung 2020 aus, dass der Steuerpflichtige bei der Beantragung mit einer antragsgemäßen Bescheidung rechnen kann.


DATEV Unternehmen online: So bucht man heute

Ganz ohne Papierkram - Buchhaltung ganz einfach Sprechen Sie uns an: 06201 99260

Handelsblatt-Ranking "Beste Steuerberater und Wirtschaftsprüfer 2021"

Die Auszeichnung in diesem Jahr haben wir in den Sachgebieten Internationales Steuerrecht und Erbschaft/Schenkung erhalten. Bei den Branchen wurden wir für die Themengebiete Handel und Handwerk ausgezeichnet.

Listung aller ausgezeichneter Steuerberater



Steuertipp Oktober

Bitcoin-Verkäufe sind nach einem Jahr steuerfrei

STOTAX: Täglich aktuelle Urteile aus dem Steuerrecht